Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Seminar über Aerosolphysik (IMK-AAF)

Ansprechpartner: Prof. Dr. T. Leisner, Dr. H. Saathoff, Dr. R. Wagner

Das Seminar findet - soweit nicht extra angekündigt - Montags um 11:00 Uhr im Seminarraum 150 des IMK-Gebäudes 326 (Campus Nord) statt.

Veranstaltungskalender

Filter…
zurücksetzen
Zielgruppe
Veranstaltungsart
Datum
zurücksetzen
Dienstag, 20. April 2010
13:30 
Direkte Strahlungseffekte von Seesalz auf die regionale Skala
Seminar
KIT, Campus Nord, IMK-AAF, Gebäude 326, Raum 150
Kristina Lundgren, KIT, Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK-TRO)


16:15 
Änderungen im Sturmklima der vergangenen Jahrzehnte
Kolloquium
KIT, Campus Süd, Gebäude 30.23, Seminarraum 13/2
Dr. Frauke Feser, GKSS Forschungszentrum, Geesthacht

Stürme stellen aufgrund der einhergehenden Gefahr von Schäden durch Wind, Wellen und Sturmfluten ein Risiko für küstennahe Gebiete dar. In diesem Vortrag geht es um Stürme in Nordeuropa, Taifune in Südostasien und Polartiefs im Nordatlantik. Zur Abschätzung von Veränderungen im Sturmklima, werden lange Zeitreihen von Messwerten benötigt. Eine solche Statistik muss für zuverlässige Aussagen so homogen wie möglich sein. Einige Beispiele für Inhomogenitäten in Messdaten werden vorgestellt. Um Aussagen über Veränderungen der letzten Jahrzehnte treffen zu können und einen möglichst homogenen Atmosphärendatensatz zu erhalten, wurden globale Reanalysedaten der letzten 60 Jahre mit einem Regionalmodell verfeinert. Mögliche Veränderungen in den regionalen Daten wurden analysiert. Ektropische Stürme in Europa werden untersucht, erste Ergebnisse für tropische Stürme in Südostasien und nordatlantische Polartiefs werden gezeigt.

Mittwoch, 21. April 2010
Donnerstag, 22. April 2010
13:30 
Morphologische Charakterisierung beschichteter Russpartikel: LPI versus AMS
Seminar
KIT, Campus Nord, IMK-AAF, Gebäude 326, Raum 150
Dr. Alexei Kiselev, IfT, Institut für Troposphärenforschung Leipzig


Dienstag, 27. April 2010
15:00 
Aerosol-Cloud-Precipitation Interactions in the Climate System
Kolloquium
KIT, Campus Nord, Gebäude 435, Raum 2.05
Prof. Dr. Meinrat O. Andreae, Max Planck Institute for Chemistry, Mainz, Biogeochemistry Department

Aerosols serve as cloud condensation nuclei (CCN) and thus have a substantial effect on cloud properties. Increased aerosol concentrations resulting from anthropogenic pollution lead to higher cloud droplet concentrations, but smaller droplet sizes. This in turn affects the physical processes inside clouds that lead to the initiation of precipitation. Depending on a number of factors, including aerosol composition, atmospheric stability and cloud water content, increasing CCN concentrations may either decrease or increase rainfall. In convective clouds, early rain formation is suppressed, which makes more water and energy available to rise higher in the atmosphere and form ice particles. This may invigorate the dynamics of convection, encourage the formation of hail and lightning, and enhance the transport of materials to the upper troposphere. I will present recent advances in the conceptual understanding of aerosol-precipitation interactions, and highlight requirements to include these interactions in climate models.

Mittwoch, 28. April 2010
13:30 
Laborexperimente zur Wirksamkeit von Minerastaub und Bakterien als atmosphärische Eiskeime
Seminar
KIT, Campus Nord, IMK-AAF, Gebäude 326, Raum 150
Maren Brinkmann, KIT, Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK-AAF)


mehr…
alle

Hinweise

"CS" - KIT-Campus Süd (Universität), Gebäude 30.23 (Physikhochhaus), Seminarraum 13/2

"CN" - KIT-Campus Nord (Forschungszentrum), Gebäude 435 (IMK), Raum 2.05

(Besucher bitte Personalausweis mitbringen!)